News

Bugs Bunny dribbelt am 4. und 5. Juni in Göttingen

Meldung vom 31.05.2011

Auf spielerische und kindgerechte Art und Weise den Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren Spaß und Begeisterung für die Sportart Basketball zu vermitteln: Das ist das gemeinsame Ziel, dass sich die Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) und Warner Bros. Consumer Products für ihre Zusammenarbeit gesetzt haben. Eine wichtige Rolle in der künftigen Kommunikation nehmen dabei die Looney-Tunes-Charaktere ein. Durch den Einsatz dieser weltweit bekannten Figuren, zu denen unter anderem Bugs Bunny, Daffy Duck, Tweety oder der Road Runner zählen und die in dem Kino-Film "Space Jam" (mit Michael Jordan) die Hauptrollen spielten, sollen die Kinder in jungen Jahren dazu animiert werden, die Sportart Basketball auszuüben. Das erste gemeinsame Projekt, das die Beko BBL und Warner Bros. umsetzen, ist das Beko BBL-Miniturnier am 4. und 5. Juni 2011 in Göttingen. 135 Mannschaften aus 62 Vereinen kämpfen am ersten Juni-Wochenende in acht Hallen um Punkte und Platzierungen. Außerdem ist vorgesehen, im kommenden Jahr einen deutschlandweiten Beko BBL-Grundschul-Cup ins Leben zu rufen, der in einer zentralen Abschlussveranstaltung mündet. Des Weiteren entwickeln die Liga und Warner Bros. in Kooperation mit der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS) Unterrichtsinhalte für die Grundschulen zu den Themen "Basketball" und "Ballschule".